Zug-Unfall auf der Bahnstrecke nach Berlin

Gegen 23:00 Uhr kam es in der Nacht am Bahnhof Seegefeld (Havelland) zu einem Personenunfall.
Aus bislang noch ungeklärter Ursache ist hier ein ICE mit voller Fahrt mit einer Person auf der Strecke kollidiert.

Bei dem Aufprall mit dem Zug wurde eine Person getötet. Vor Ort war die Feuerwehr, die Bundes- und Landespolizei, sowie Spezialisten der Kriminalpolizei, ein Notarzt und ein Bestatter.

Der Zugverkehr war in der Nacht mehrere Stunden unterbrochen. Ca. 400 Personen mussten aus dem ICE evakuiert werden und mit Bussen und Taxis weiterfahren.
Am Bahnhof Albrechtshof konnten die Passagiere dann nach einer Wartezeit von etwa zwei Stunden aus dem Zug aussteigen. Insgesamt war die wichtige Hauptverkehrsstrecke über vier Stunden voll gesperrt.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*