LKW brennt auf A2 aus

Ein Lkw-Brand hat den ganzen Sonnabend über Rettungskräfte und Bergungsteams beschäftigt. Zwischen Brandenburg und Wollin ging ein Sattelzug in Flammen aus. Der Fahrer hatte Glück im Unglück.


Ein ausgebrannter Lastzug hat am Sonnabend für stundenlange Verkehrsbehinderungen auf der Autobahn 2 zwischen Brandenburg und Wollin gesorgt. Inzwischen rollt der Verkehr in Richtung Hannover wieder flüssiger. Unmittelbar nach dem Unglück waren von den Rettungskräften alle drei Fahrspuren gesperrt worden.

Der Verkehr wurde von der Autobahn abgeleitet. In den Vormittagsstunden gab die Polizei zunächst die linke Spur wieder frei. Es kam zeitweise zu einem längeren Stau, der sich zwischenzeitlich auflöste.


In der Nacht zum Sonnabend gegen 1 Uhr bemerkte der Fahrer des mit Salzgranulat beladenen Lasters eine Rauchentwicklung. Der Mann konnte seinen Lkw noch rechtzeitig anhalten, um sich selbst in Sicherheit zu bringen.

Als die Feuerwehr aus Brandenburg eintraf, brannte der Sattelzug bereits in voller Ausdehnung. Die Kameraden setzten als Löschmittel viel Schaum ein. Dennoch waren Lkw und Ladung nicht mehr zu retten.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*